Loading...


Olika was?!

Was ist hier überhaupt los
Hä, Keine Fotos?? Renderings?! Wie funktioniert das denn?

1. Ausgangsmaterial:

Egal ob Scribbles, Bilder, Videos, Vektoren oder verschiedenste CAD Formate, in der 3D Visualisierung können alle diese Daten als Grundlage dienen oder als ergänzende Bestandteile zum Projekt beitragen .

2. 3D Modeling / Lighting:

Das 3D Model ist ein räumliches Drahtgitter, baut sich aus Polygonen auf und kann, einmal erstellt, beliebig bearbeitet und verfeinert werden. Danach beginnt das Ausleuchten und die Kamerapositionierung. Dies ist aber vielmehr ein fotografischer Prozess,hier kommt es auf ein erfahrenes Auge an.

3. Shading / Texturing:

Um dem 3D Model ein bestimmtes Aussehen zu verleihen, benötigt eszuerst einmal ein Material. Darin definieren sich alle Eigenschaften wie Farben oder Texturen wie Holz, Leder, etc., aber auch viele andere haptische Parameter wie Glanz, Oberflächenstruktur, etc.

4. Final Render / Compositing:

Mit einem Objekt, Beleuchtung, Material und Kamera kann die Szene "gerendert" werden. Dabei werden alle Effekte und Einstellungen berechnet um am Ende ein zweidimensionales Bild auszugeben. Erst bei diesem Arbeitschritt werden Parameter wie Bildgröße, Qualität, Bildersequenzen etc. bestimmt. Das Compositing ist dann der letzte Schliff um das Beste aus den gerenderten Bildern heraus zu kitzeln.

Solche Renderings brauchen wir auch! Wie läuft das ab?

Natürlich ist jedes Projekt einzigartig und wir sind für neues immer offen. Um einen möglichst transparenten Arbeitsablauf zu ermöglichen, hat sich dennoch über die Jahre folgende Herangehensweise bewährt:

1. Kontakt / Anfrage:

Am Anfang steht vielleicht nur eine Idee oder eine schemenhafte Vorstellung. Scheuen Sie sich nicht uns schon von Beginn an miteinzubeziehen. Oft reicht das schon aus um den Gedanken aufzugreifen und weiterzuspinnen. Gerne stehen wir von Anfang an beratend zur Seite um gemeinsam einen eleganten und effizienten Workflow zu erarbeiten. Vielleicht gibt es aber auch schon ein ausgearbeitetes Storyboard oder ein detailliertes CAD Model aus der Konstruktionsabteilung. Dann können wir im optimalen Fall auch direkt auf diesen Daten aufbauen ohne das Objekt nochmals bauen zu müssen. Das spart viel Zeit und Geld.

2. Abstimmungs- Konzeptphase:

Wohin soll die Reise gehen? Einzelbilder oder Animation? Blockbuster oder eher etwas Einfaches? Fragen über Fragen? Egal, zu diesem Zeitpunkt darf jeder Wunsch geäußert werden und Ideen können hin und her gespielt werden. In den meisten Fällen stellen wir an diesem Punkt Fragen wie z.B. Bildgröße, Animationslänge, Inhalt oder verweisen im schlimmsten Fall an Pixar ☺

3. Research und Development:

Hat man einen ausreichenden Überblick über vorhandene oder zu erstellende Daten und eine grobe Zielvorstellung des Projekts, stürzen wir uns in die "Research and Development" Phase. Dies ist einer der wichtigsten Arbeitsschritte, da hier die Grundlage für die gesamte Arbeit geschaffen wird, die in diesem Projekt vor uns liegt. An dieser Stelle wird recherchiert, Vorgehensweisen und Techniken ausprobiert. Zudem wird der "Look and Feel" des Projekts entwickelt und definiert.

4. Umfang / Angebotsphase:

Erst wenn der Fahrplan steht, Look and Feel, Storyboard und das Ziel definiert sind, ist es möglich daraus eine erste Umfangsdefinierung, geschätzter Arbeitsaufwand sowie ein schriftliches Angebot zu erstellen.

5. Datenaufbereitung / Vorbereitung:

Jetzt geht`s ans Eingemachte! Daten und CAD Modelle werden aufbereitet, 3D Bestandteile gebaut und die 3D Szene beginnt sich zu entwickeln. Texturen und Materialien werden angelegt und erste Kameras gesetzt. Evtl. müssen 3D Objekte auch erst einmal geriggt werden damit sie sich auch so bewegen können wie gewollt. D.h. hier werden Bewegungsabläufe von mechanischen oder bewegten Teilen in der virtuellen Welt erst möglich gemacht.

6. Grobaufbau / Pre-Visualisierung:

Der Grundaufbau steht, Details wie korrekte Ausleuchtung und finale Materialien sind in dieser Phase zwar noch nicht erstellt, aber das reicht schon aus, um sich über Kamerapositionen und -bewegungen sowie Bildkomposition Gedanken zu machen. Damit dieser Prozess möglichst transparent abläuft wird zum schnellst möglichen Zeitpunkt eine "Previz" aus den bis dahin vorhanden Daten erzeugt. Die "Previz" stellt eine grobe Vorschau der finalen Daten da. Obwohl viele Elemente noch nicht ausgearbeitet sind oder sogar noch fehlen, kann man anhand der "Previz" schon viele Fragen wie z.B. Komposition, Kameraposition - fahrt, Geschwindigkeit etc. besprechen. Diese "Previz" wird anhand des Kundenfeedback weiter verfeinert und kann gleichzeitig auch schon als Platzhalter in der weiteren Verarbeitung / Post genutzt werden.

7. Abstimmungsphase:

Jetzt sind Sie wieder gefragt. Auf unserer Seite ist die Spannung groß. Stimmt die Richtung? Decken sich die Erwartungen und Vorstellungen? Was passt noch nicht, was fehlt? Nun bestimmen wir zusammen die weiteren Schritte zur Finalisierung. Für das ganze Projekt ist dies ein kritischer Punkt, da Änderungen die zu einem späteren Zeitpunkt geäußert werden oft eine Kette von Überarbeitungen mit sich zieht und mit einem deutlichen höheren Arbeitsaufwand verbunden ist.

8. Ausarbeitungsphase:

Sind alle Fragen und die weitere Vorgehensweise geklärt, geht es in die Ausarbeitungsphase und Detailierung des Projekts. Nun werden Materialien ausgearbeitet, die 3D Szene optimal ausgeleuchtet und weitere Details ausgearbeitet. Wir tun unser Bestes um jeden Arbeitsschritt so genau wie möglich zu planen. Während dieser Phase halten wir Sie mit Arbeitsproben auf dem Laufenden um sicher zu gehen, dass Sie mit dem Prozess zufrieden sind und sich die Arbeit weiterhin in die gewollte Richtung bewegt.

9. Renderphase:

Wenn bis hier hin alles glatt lief, fangen nun die Rechner an zu arbeiten. All das was in den letzten Schritten aufgebaut worden ist muss nun berechnet werden, um ein hochwertiges Rendering oder Animation zu erhalten. Eine Sekunde Bewegtbild benötigt immerhin schon mindestens 25 einzelne Renderings, zudem wird oft nicht nur ein fertiges Bild berechnet sondern viele einzelne Bildelemente wie Glanz, Beleuchtung oder Alpha-Masken.

10. Compositing / Finalisierung:

Ist die Renderphase abgeschlossen werden all die einzelnen Bestandteile im Compositing bzw. in der Postproduktion mit Photoshop oder After Effects zu einem hochwertigen Bild / Animation zusammengefasst und in das gewünschte Endformat gebracht. Am Ende dieses Prozesses erhalten Sie eine nach Ihren Wünschen angefertigte Visualisierung um Ihr Produkt zu präsentieren und zu bewerben.

Was bedeutet Olika?

Olika3D ist ein kleines aber feines, auf CGI und Animation spezialisiertes Büro, im Herzen von Stuttgart.

Olika: "Oli" von Oliver "K" [ka] von Kentner.

Wer ist Oliver Kentner?

Passionierter 3D Artist, vorzugsweise mit 3D Studio Max und Vray, mit Sitz in Stuttgart. Als studierter Verpackungsingenieur, bin ich vor einigen Jahren über das Verpackungsdesign auf das Thema 3D Visualisierung gestoßen. Immer neue Themen, ständiger Fortschritt in der Technik, die Verbesserung der eigenen Fähigkeiten sowie die Begeisterung für Haptik und fotoreale Visualisierungen lässt die Lust an 3D seit Jahren immer größer werden. Die Begeistung für Mechanik und die Erfahrung als Ingenieur im Maschinenbau bzw. der Fertigungstechnik sind dabei ein großer Vorteil. Aus diesem Grund widme ich mich seit mehr als acht Jahren Vollzeit diesem Thema und so entstand ca. 2007 Olika3D, dass sich auf CGI und Animation spezialisiert.

Vita:

2010 - heute:
Gastdozent Hochschule der Medien "Grundlagen der 3D Visualisierung" PDM
2009 - heute:
Bezug Büroräume Stuttgart Tübinger Strasse
2009:
Masterthesis "3D-Visualisierung im Produktdesign" bei Pack`n Design Ludwigsburg
2007 - 2009:
Freelance Mitarbeit in div. Projekten/Studios: Pixomondo, Pulsmacher, Renderbar etc.
2007:
Gründung Olika 3D Visualisierung
2006 - 2009:
Masterstudium Hoschule der Medien, Packaging Design and Marketing (PDM)
2001 - 2006:
Studium Diplom-Ing. Verpackungstechnik Hochschule der Medien Stuttgart

Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG:
Olika 3D Visualisierung
Inhaber: Oliver Kentner
Tübinger Strasse 77-1
70178 Stuttgart
0711 51872868
mail@olika.de
UMSATZSTEUER-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß
§27 a Umsatzsteuergesetz: DE268027524
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

M.Sc. Dipl.Ing. Oliver Kentner bietet unter dem Namen Olika 3D Visualisierung Leistungen im Bereich digitaler Bilderstellung und -bearbeitung, sog. CGI (Computer Generated Images) und Compositing / Postproduktion, an.

1. Geltungsbereich / Vertragsschluss

1.1. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte zwischen Olika 3D Visualisierung, Inhaber Oliver Kentner, Tübinger Strasse 77-1, 70176 Stuttgart, nachstehend in Kurzform „Olika3D“ genannt, und ihren Vertragspartnern, nachstehend in Kurzform „Auftraggeber“ genannt

Bei Auftragserteilung durch den Auftraggeber gelten diese AGB als stillschweigend anerkannt. Von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Auftraggebers werden von Olika3D nur nach gesonderter und schriftlicher Anerkennung akzeptiert.

1.2. Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und künftigen Geschäftsbeziehungen mit dem Auftraggeber.

1.3. Jeder an Olika3D erteilte Auftrag ist ein Urheberwerkvertrag. Es gelten die Vorschriften des Werkvertragsrechts und des Urheberrechtsgesetzes. Vertragsgegenstand ist die Schaffung des in Auftrag gegebenen Werks, sowie die Einräumung von Nutzungsrechten an diesem Werk.

1.4. Die Angebote von Olika3D sind freibleibend und unverbindlich, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich gekennzeichnet sind oder eine bestimmte Annahmefrist enthalten.

1.5. Verträge bedürfen zu ihrem Zustandekommen der schriftlichen Bestätigung von Olika3D. Aufträge sind jedoch dann ohne schriftliche Bestätigung angenommen, wenn Olika3D die in Auftrag gegebene Leistung erbringt.

1.6. Die Übersendung von Daten (3D z.B. CAD-Daten, Max-Files etc.; 2D z.B. Fotografien etc.) oder Materialproben bzw. Materialscans oder Fotos zum Projekt durch den Auftraggeber nach Angebotserstellung gilt als Auftragserteilung durch den Auftraggeber, soweit dieser nicht ausdrücklich Entgegenstehendes erklärt.

1.7. Weitere Vereinbarungen, insbesondere mündliche Nebenabreden und nachträgliche Vertragsänderungen, bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für einen Verzicht auf das Schriftformerfordernis selbst.

1.8. Olika3D behält sich vor, die AGB und Preise zu ändern. Diese Änderungen beziehen sich nur auf neue Aufträge bzw. Auftragserneuerungen. Laufende Aufträge können mit Ausnahme von Dienstleistungserweiterungen, die in schriftlicher Form vertragliche Wirksamkeit erhalten, nicht geändert werden

2. Leistungsänderung

2.1. Will der Auftraggeber den vertraglich bestimmten Umfang der von Olika3D zu erbringenden Leistung ändern, so hat er diesen Änderungswunsch schriftlich gegenüber Olika3D zu äußern. Olika3D prüft, welche Auswirkung die gewünschte Änderung insbesondere hinsichtlich Vergütung, Mehraufwand, Terminen haben wird und ob sie realisiert werden kann.

2.2. Von dem Änderungsverlangen betroffene Termine werden unter Berücksichtigung der Dauer der Prüfung, der Dauer der Abstimmung über den Änderungsvorschlag und ggf. der Dauer der auszuführenden Änderungswünsche zuzüglich einer angemessenen Anlauffrist – soweit erforderlich – verschoben. Olika3D wird dem Auftraggeber die neuen Termine mitteilen.

2.3. Der Auftraggeber hat die durch das Änderungsverlangen entstehenden Aufwendungen zu tragen. Hierzu zählen insbesondere Prüfung des Änderungswunsches, das Erstellen eines Änderungsvorschlages und etwaige Stillstandzeiten. Die Aufwendungen werden für den Fall, dass zwischen den Parteien eine Vereinbarung über Tagessätze getroffen wurde, nach diesen, im Übrigen nach den üblichen Vergütungen von Olika3D berechnet.

2.4. Nach Prüfung des Änderungswunsches wird Olika3D dem Auftraggeber die Auswirkungen des Änderungswunsches auf die getroffene Vereinbarung darlegen. Die Vertragsparteien werden sich über den Inhalt eines Vorschlages für die Umsetzung des Änderungswunsches unverzüglich abstimmen und das Ergebnis dem Text der Vereinbarung, auf den sich die Änderung bezieht, als Nachtragsvereinbarung beifügen.

2.5. Kommt eine Einigung nicht zustande oder endet das Änderungsverfahren aus einem anderen Grund, so verbleibt es beim ursprünglichen Leistungsumfang.

3. Vergütung

3.1. Haben die Parteien keine ausdrücklichen Vereinbarungen über die Vergütung von Olika3D getroffen, so hat der Auftraggeber die für erbrachte Leistungen übliche Vergütung zu entrichten. Im Zweifel gelten die von Olika3D für ihre Leistungen veranschlagten Vergütungssätze als üblich.

3.2. Die Berechnung der zeitabhängigen Leistung erfolgt aufgrund von Arbeitsbelegen. Der Auftraggeber erkennt die Zeitaufzeichnungen von Olika3D als für ihn verbindlich an. Bei der Abrechnung nach Tagessätzen umfasst ein Leistungstag 8 Arbeitsstunden.

3.3. Die Preise von Olika3D gelten für den in den Angeboten und/oder Auftragsbestätigungen aufgeführten Leistungs- und Lieferumfang. Mehr- oder Sonderleistungen werden gesondert berechnet. Die Preise verstehen sich in EURO zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer, Verpackung, Fracht, Zoll, Versand-Versicherung sowie Gebühren und anderer öffentlicher Abgaben. Evtl. entstehende Reisekosten, Enkodierungen sowie Kopien und Material werden jeweils gesondert in Rechnung gestellt.

3.4. Rechnungen von Olika3D sind 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne jeden Abzug zur Zahlung fällig sofern nicht etwas anderes schriftlich vereinbart ist. Maßgebend für das Datum der Zahlung ist der Eingang bei Olika3D. Schecks gelten erst nach Einlösung als Zahlung.

3.5. Bei länger andauernden Projekten ist Olika3D berechtigt, angemessene Abschlagszahlungen über Teilleistungen in Rechnung zu stellen. Diese Teilleistungen müssen nicht in einer für den Auftraggeber nutzbaren Form vorliegen und können auch als reine Arbeitsgrundlage auf Seiten von Olika3D verfügbar sein.

3.6. Einwendungen gegen Entgeltabrechnungen von Olika3D sind sofort nach Rechnungserhalt, spätestens jedoch 2 Wochen nach Abrechnungs- oder Rechnungsdatum, ohne dass hierdurch die Fälligkeit berührt wird, zu erheben. Die Unterlassung rechtzeitiger Einwendungen gilt als Genehmigung.

3.7. Bei Änderungen oder bei Abbruch von Aufträgen, Arbeiten und dergleichen durch den Auftraggeber werden Olika3D alle dadurch anfallenden Kosten ersetzt, die bis zu diesem Zeitpunkt erstellten Leistungen vergütet und Olika3D von jeglichen Verbindlichkeiten gegenüber Dritten freigestellt.

3.8. Olika3D ist berechtigt, noch ausstehende Leistungen nur gegen Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung auszuführen oder zu erbringen, wenn ihr nach Abschluss des Vertrages Umstände bekannt werden, welche die Kreditwürdigkeit des Auftraggebers wesentlich zu mindern geeignet sind und durch welche die Bezahlung der offenen Forderungen von Olika3D durch den Auftraggeber aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis gefährdet wird.

4. Rechte / Eigentumsvorbehalt

4.1. Alle Arbeiten von Olika3D sind als persönliche geistige Schöpfungen durch das Urheberrechtsgesetz geschützt, dessen Regelungen auch dann als vereinbart gelten, wenn die nach §2 UrhG erforderliche Schöpfungshöhe nicht erreicht ist.

4.2. Ohne Zustimmung von Olika3D dürfen die erstellten Arbeiten, einschließlich der Urheberbezeichnung, weder im Original, noch bei der Reproduktion geändert werden. Jede Nachahmung - auch von Teilen des Werks - ist unzulässig.

4.3. Die Parteien treffen eine Vereinbarung in welchem räumlichen und zeitlichen Umfang Olika3D das Nutzungsrecht an den finalen Bilddaten einräumt. Soweit nicht anders vereinbart gilt ein räumlich unbeschränktes und zeitlich auf zwei Jahre beschränktes einfaches Nutzungsrecht, diese Leistungen vertragsgemäß zu nutzen, als vereinbart. Die Übertragung eingeräumter Nutzungsrechte an Dritte bedarf der Einwilligung von Olika3D.

4.4. Alle Arbeitsunterlagen, elektronischen Daten und Aufzeichnungen, die im Rahmen der Auftragserarbeitung auf Seiten von Olika3D angefertigt werden, verbleiben bei Olika3D. Olika3D schuldet mit der Bezahlung des vereinbarten Honorars die vereinbarte Leistung, nicht jedoch die zu diesem Ergebnis führenden Zwischenschritte in Form von Skizzen, Entwürfen, Produktionsdaten, etc.
Alle Rechte an den gesamten Prozessdaten (nichtfinale Leistungen) verbleiben bei Olika3D. Wünscht der Auftraggeber, dass ihm Dateien und Daten zur Verfügung gestellt werden, ist dies schriftlich zu vereinbaren und gesondert zu vergüten.

4.5. Tonrechte sind Sache des Auftraggebers. Tonrechte werden von Olika3D nicht zur Verfügung gestellt. Abweichungen hiervon sind schriftlich zu vereinbaren und gesondert zu vergüten.

4.6. Bis zur vollständigen Vergütungszahlung ist dem Auftraggeber der Einsatz der erbrachten Leistungen nur widerruflich gestattet. Olika3D kann den Einsatz solcher Leistungen, mit deren Vergütungszahlung sich der Auftraggeber in Verzug befindet, für die Dauer des Verzuges widerrufen.

4.7. Die von Olika3D gelieferten und/oder bearbeiteten Daten bleiben bis zur vollen Bezahlung sämtlicher aus der Geschäftsverbindung erwachsenen Forderungen gegen den Auftraggeber, einschließlich Zinsen und Nebenkosten, das Eigentum von Olika3D. Eine Weiterveräußerung oder sonstige Verfügung durch den Auftraggeber ist während des Bestandes des Eigentumsvorbehaltes ohne die schriftliche Einwilligung von Olika3D unzulässig und unwirksam.

4.8. Für Olika3D besteht ein Recht zur Zurückbehaltung an Gegenständen, die der Auftraggeber überlassen hat oder die bei Olika3D lagern bzw. die für sie hergestellt wurden. Dieses Recht besteht solange, bis sämtliche Forderungen aus der Geschäftsbeziehung mit dem Auftraggeber ausgeglichen sind.

5. Überlassene Gegenstände / Datenmaterial

5.1. Olika3D haftet nicht für überlassene Gegenstände irgendwelcher Art. Derartige Gegenstände lagern auf Kosten und Gefahr des Auftraggebers bei Olika3D, die nach vorheriger schriftlicher Ankündigung berechtigt ist, derartige Gegenstände auf Kosten des Auftraggebers bei Dritten lagern zu lassen. Bei Verlust und/oder Beschädigung der zur Bearbeitung übergebenen Materialien beschränkt sich die Ersatzpflicht von Olika3D auf die Ersatzlieferung von Rohmaterial im Umfang des verlorenen oder beschädigten Materials.

5.2. Eine Versicherungspflicht von Olika3D für solche Gegenstände besteht nicht.

5.3. Das im Zuge einer Leistungserstellung bei Olika3D entstandene Transfer- und/oder Arbeitsmaterial wird nach Projektende (Übergabe der finalen Datenfiles) bis zur Dauer eines Monats bei Olika3D aufbewahrt. Olika3D behält sich vor, Transfer- und Arbeitsdaten, sowie Transfer- und Arbeitsbänder nach Ablauf dieser Frist zu löschen. Auf Wunsch des Auftraggebers können diese Daten im internen BackUp von Olika3D gesichert werden. Sie sind dann z.B. bei einem Folgeprojekt wiederherstellbar (Projekt-Restore). Die für den Projekt-Restore entstehenden Kosten sind vom Auftraggeber gemäß der aktuellen Preisliste zu tragen.

12. Geheimhaltung

12.1. Die der anderen Vertragspartei übergebenen Unterlagen, mitgeteilten Erkenntnisse und Erfahrungen dürfen ausschließlich für die Zwecke des Vertragsverhältnisses verwendet und Dritten nicht zugänglich gemacht werden, sofern sie nicht ihrer Bestimmung nach Dritten zugänglich gemacht werden sollen oder den Dritten bereits bekannt sind.

12.2. Dritte sind nicht die zur Durchführung des Vertragsverhältnisses hinzugezogenen Hilfspersonen wie freie Mitarbeiter, Subunternehmer, etc.

12.3. Darüber hinaus vereinbaren die Parteien, Vertraulichkeit über den Inhalt dieses Vertrages und über die bei dessen Abwicklung gewonnenen Erkenntnisse zu wahren.

12.4. Die Geheimhaltungspflicht gilt auch über die Beendigung des Vertragsverhältnisses hinaus.

12.5. Wenn eine Vertragspartei dies verlangt, sind die von ihr übergebenen Unterlagen wie Strategiepapiere, Briefdokumente, Daten, etc. nach Beendigung des Vertragsverhältnisses an sie herauszugeben, soweit die andere Vertragspartei kein berechtigtes Interesse an diesen Unterlagen geltend machen kann.

13. Kündigung aus wichtigem Grunde

13.1. Olika3D ist berechtigt das Auftragsverhältnis aus wichtigem Grund vorzeitig zu beenden. Als wichtiger Grund gilt insbesondere: eine wesentliche Vertragsverletzung; Änderung der Firmenverhältnisse oder wesentliche Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Auftraggebers, insbesondere bei anhaltendem, wesentlichem Zahlungsverzug oder Verzug hinsichtlich anderer wesentlicher Verpflichtungen; Nichteinlösung bzw. Protest von Schecks oder Wechseln; Zahlungsunfähigkeit; der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens.

13.2.Im Fall der Kündigung durch Olika3D aus wichtigem Grund ist Olika3D berechtigt, die erbrachten Leistungen ungeachtet derer Verwertbarkeit durch den Auftraggeber abzurechnen.

14. Schlussbestimmungen

14.1. Alle Änderungen und Ergänzungen vertraglicher Vereinbarungen müssen zu Nachweiszwecken schriftlich niedergelegt werden. Auch eine Änderung dieses Schriftformerfordernisses bedarf seinerseits der Schriftform.

14.2. Kündigungen haben schriftlich per Einschreiben zu erfolgen.

14.3. Sollten einzelne Bestimmungen der Parteivereinbarungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Parteien werden in diesem Fall die ungültige Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt.

Entsprechendes gilt für etwaige Lücken der Vereinbarung.

14.4. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden nicht Vertragsbestandteil, auch wenn diesen nicht ausdrücklich widersprochen wurde. Selbst wenn Olika3D auf ein Schreiben des Auftraggebers Bezug nimmt, welches Geschäftsbedingungen des Auftraggebers oder eines Dritten enthält oder auf solche verweist, liegt darin kein Einverständnis mit der Geltung jener Geschäftsbedingungen.

14.5. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts.

14.6. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist der Sitz von Olika3D.

Ende der Allgemeinen Geschäftsbedingungen; Stand 01.02.2014

Rechtliche Hinweise:

1. Verweise und Links


Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. 



2. Urheber- und Kennzeichenrecht


Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Alleinaufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendungsolcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet. 



3. Datenschutz


Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. 


4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses


Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.